Theater  Premieren

Fette Beute: Herbert Fritsch in der Garage X

Lexikon | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Herbert Fritsch, 61, gehört mit seinen extrem körperlichen, oft irre komischen Inszenierungen derzeit zu den erfolgreichsten Regisseuren des deutschen Theaters. Fritsch, der in den 90er-Jahren zu den Protagonisten von Frank Castorfs Volksbühne zählte, wurde voriges Jahr gleich mit zwei Inszenierungen zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen; auch heuer ist er dort vertreten. In Wien war Fritsch 2005 zwar am Volkstheater engagiert, die geplante Inszenierung "Der Golem“ wurde jedoch noch vor der Premiere abgesetzt - wahrscheinlich die größte Fehlentscheidung der Direktion Schottenberg. Die Garage X übernimmt nun eine Fritsch-Produktion aus dem Theater Oberhausen in ihr Repertoire, die Farce "Beute“ vom früh jung verstorbenen englischen Theaterstar der 60er-Jahre Joe Orton, in einer Übersetzung von René Pollesch. WK

Garage X, So (Wien-Premiere), Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige