Kleinanzeiger  Menschen hinter Inseraten

Zärtlich ist die Nacht

Stefan Kluger | Lexikon | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Ein Argentinier organisiert latein-amerikanische Lebensfreude

In Argentinien gibt es diesen Traum. Besonders die jungen Leute haben ihn“, sagt Alan Zettelmann. "Den großen Wunsch, eines Tages zurück nach Europa zu gehen, um dort ein besseres Leben anzufangen.“ So wie viele seiner Landsleute hat auch Zettelmann seine Wurzeln in Europa; seine Großeltern sind Deutsche, nach dem Zweiten Weltkrieg nach Südamerika ausgewandert. "Leider wird Südamerika etwa alle zehn Jahre von einer Krise gebeutelt. Über Nacht kann man alles verlieren.“ Die Ursachen sind hohe Inflation und Korruption.

"Viel arbeiten - wenn man das Glück hat, einen Job zu finden -, Sprachen lernen und Kontakte knüpfen: Das ist das Rezept, um über die Runden zu kommen und irgendwann den Sprung nach Europa zu schaffen.“ Zettelmann, dem studierten Elektromechaniker, ist es gelungen. Der Preis: Manchmal ist die Sehnsucht nach seiner Heimat, seiner Kultur und dem Festefeiern wie zu Hause groß. Weshalb er damit begonnen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige