Rathaus brennt

Lexikon | aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Diesen Samstag ist Life Ball. Wieso es kein Argument gibt gegen die riesige Aids-Charity

Ja, gut, könnte man meckern, den Besuchern des Life Balls fällt zum Jahresthema "Feuer“ ("Fight the Flames of Ignorance“) sicher nur wieder ein, Busen und Popos mit Farbe zu beschmieren. Man könnte sich künstlich aufregen über "Stargäste“, deren große Zeit auch schon ein bisschen zurückliegt und über langatmige, dramaturgisch zumindest fragwürdige Eröffnungszeremonien. Den ganzen Fake-Barock, die brüchige, ausrangierte Kulissenpracht aus Mörbisch oder sonst woher, die Jahr für Jahr mit Sattelschleppern zum Wiener Rathaus gekarrt wird. Die penetranten Firmenlogos, den Roten Teppich, der wegen des Sponsors T-Mobile magentafarben ist, die elegant gekleideten VIPs in ihren Extralogen an ihren Extratischen mit ihrem Extra-Catering. Und schließlich die kostümierten paar Tausend, die sich in ihren selbstgebastelten - heuer gemäß dem Motto wahrscheinlich sehr flammenroten - Kostümen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige