Musik Tipp Klassik

Ernst ist ernst und doch auch nicht

Lexikon | aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Der Geiger und Dirigent Kovacic

Der Geiger und Dirigent Ernst Kovacic möchte mit "Crossing Fugues“ den Beweis erbringen, dass Fugen unterhaltsamer sein können als ihr (ernster) Ruf. Er hat mit dem Kammerorchester Breslau, das er seit 2007 leitet, ein spannendes Programm zusammengestellt, dass (natürlich) mit Johann Sebastians "Kunst der Fuge“ beginnt und auch W.A. Mozarts kolossales Werk "Adagio und Fuge“ für Streicher vorführt oder Robert Schumann bietet, aber auch Henry Purcells "Fantasia upon one note“, eine "Bachiana brasileira“ von Heitor Villa-Lobos. Nicht zu vergessen Arthur Honegger, Hanns Eisler, Benjamin Britten und auch Eric(h) Zeisl, der als jüdischer Komponist 1938 nach Paris und New York emigrieren musste und über den kürzlich im Literaturhaus eine neue Filmdoku gezeigt wurde. HR

Konzerthaus, Mozart-Saal, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige