Kunst Tipp

Noch tanzen sie: die Mäuse der Pop-Art

Lexikon | aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Claes Oldenburgs "Mouse Museum“

Das Mumok verfügt mit Claes Oldenburgs "Mouse Museum“ über ein zentrales Werk der Pop-Art. Der Grundriss der begehbaren Installation hat die Kopfform der Zeichentrickfigur Micky Maus. Oldenburg inszenierte seine Sammlung von Souvenirs und Miniskulpturen wie eine pharaonische Grabkammer und zeigte damit seine Skepsis gegenüber der Musealisierung des eigenen, antimuseal intendierten Werks. Gemeinsam mit Zeichnungen und Skulpturen des Popkünstlers ist das Mausmuseum in der Ausstellung "Claes Oldenburg - The 60s“ zu sehen. Es handelt sich um einen aufgrund der zahlreichen Leihgaben einmaligen Einblick in die brodelnde Atmosphäre der Vor-Hippie-Ära, die Zeit der Happenings und Offspaces, deren Protagonisten rasch zur Stars der Kunstwelt aufstiegen. MD

Mumok, bis 28.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige