Buchtipps   Zwei Neuerscheinungen und ein Standardwerk

Dreifachnahrung für Bio-Bücherwürmer

aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Souveränes Lexikon

Globalisierung aus anthropologischer Sicht. Dieses Lexikon geht immer in einem Dreischritt vor: erst die Definition, dann die Diskussion, schließlich Hinweise aus der Praxis. Bio kommt mehrfach in diesem Lexikon vor. Gleich am Anfang im Stichwort Biokolonialismus, der das Recht auf Biodiversität jedes Staates festhält. Unter Biokolonialismus versteht man aber auch, was indigenen Völkern im Zuge der Grünen Revolution angetan wird: Landraub und Vernichtung. Im Abschnitt "Diskussion“ geht die Autorin unseres Beispielstichworts auf Historisches und die Patentierung biologischen Materials ein. "Beobachtungen aus der Praxis“ widmen sich ebenfalls Patentfragen: "So kann ein (etwa durch Pollenflug ausgebreitetes, eventuell sogar unerwünschtes) patentiertes Merkmal Eigentumsrecht an allen Pflanzen begründen, in denen es vorkommt. Eine solche Entscheidung wurde z.B. in Kanada und die USA bereits gefällt.“ Dieses monumentale Werk hilft zu einem nicht-eurozentristischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige