Kommentar  

Was der ÖVP-Chef sagen müsste, aber dann doch nicht auszusprechen wagt

Die Krise der Volkspartei

Falter & Meinung | Barbara Tóth | aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Sie ist dunkelhaarig, und jung, trägt Hipsterbrillen, ein oranges T-Shirt, dazu ein kerniges Lächeln und der Slogan "Fleiß ist ein Wert aus Österreich“. So also schaut die neue ÖVP nach dem Relaunch durch eine angesagte Berliner Politikberatungsagentur aus.

Es gibt auch einen feschen Jüngling, der als Frontman einer Boygroup anheuern könnte. Neben ihm steht "Tatkraft ist ein Wert aus Österreich“. Oder dieser vollbärtige Agrarrebell. Er wirbt auf den neuen Plakaten für "Zusammenhalt“ als heimatliche Errungenschaft.

Michael Spindelegger, Chef der österreichischen Bürgerlichen, ist auch zu sehen. Ziemlich retouchiert rund um die Nasenspitze, mit dezent karierter, blauschwarzer Krawatte - eine versteckte, koalitionäre Modebotschaft? -, verpassten ihm die deutschen Werbefachleute der Firma Butter das Schlagwort "Verantwortung“.

Fleiß, Tatkraft, Verantwortung - das sind starke Worte. Aber was heißt das in Österreich heute?

Wer am Montag in die Wiener Hofburg eilte, um den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige