Kolumne  

Grexit: Die Politik Europas ruiniert Griechenlands Zukunft

Außenpolitik

Falter & Meinung | Raimund Löw | aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Ein hochrangiger EU-Politiker verrät seinen schlimmsten Albtraum zu Griechenland: Das Land geht nicht nur bankrott, sondern wird auch aus dem Euro gedrängt. Die griechischen Banken brechen zusammen, die Neue Drachme fällt ins Bodenlose. Staatsfonds aus Russland und China, ausgestattet mit prallen Kassen, gehen auf Einkaufstour. China übernimmt den Hafen von Piräus und die wichtigen Verbindungsnetze in der Ägäis. Die russische Marine verlegt ihre Mittelmeerbasis nach Kreta, weil Syrien zu unsicher wurde. Hochgepumpt mit Milliarden aus Russland und Fernost, kommt die griechische Wirtschaft in Gang. Europa hat die Kontrolle über seine südöstliche Flanke verloren.

Das geopolitische Katastrophenszenario ist typisch für die wilden Fantasien, zu denen die Krise Anlass gibt. Auslöser ist ein Gefühl der Hilflosigkeit bei den Regierenden, die erleben müssen, dass jede neue Rettungsaktion den Patienten dem Exitus nur noch näher bringt.

Daniel Cohn-Bendit, der deutsch-französische Grüne


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige