Tiere

Grüne Monster

Falters Zoo | aus FALTER 20/12 vom 16.05.2012

Da fühlt man sich wirklich gepflanzt, wenn man als kleiner Tierfreund eine Würdigung über Lebewesen schreiben soll, die nicht einmal über ein Nervensystem verfügen. Okay, als Tierfutter machen sie ja etwas her, und - auch okay - der Trick mit der Sonnenlicht-in-Energie-Umwandelei ist nicht schlecht gemacht. Aber bitte, wie soll man jemandem auf Augenhöhe begegnen, der nicht einmal ein Gesicht besitzt? "Ich schau dir in die Staubgefäße, Kleines!“ Ha! So etwas hätte doch Humphrey Bogart niemals zu Ingrid Bergman gesagt.

Warum ich mich so ereifere? Am 18. Mai ist erster und weltweiter "Fascination of Plants Day“, und da sollen laut Zielbestimmung der European Plant Science Organisation "so viele Menschen wie möglich fasziniert und begeistert von Pflanzen“ werden.

Ja, was denn noch alles! Ich bleibe wie immer sachlich, aber ich kann dieses Gutpflanzentum und diese dauernden Beschwörungen nicht mehr hören: "Wir beuten keine anderen Lebewesen aus, wir leben nur von Luft, Licht und Sonne, und dafür geben wir der Welt Nahrung, Baumaterial, Medikamente, Energie.“ Das ist fast wie bei einer Sekte. Zuerst wird man mit Heilsversprechungen geködert, und am Ende arbeitet man in riesigen Pflanzenfarmen und gießt, düngt und betet diese Chlorophyllträger an. Ehe man sich’s versieht, steht man an der Front und kämpft mit chemischen Keulen gegen seine Brüder, die anderen pflanzenfressenden Lebewesen. Und dann isst man nur mehr Fleisch und trägt ausschließlich Lederkleidung. Sie halten das für eine Verschwörungstheorie? Ach ja, und wer profitiert vom ansteigenden Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre? Nur Pflanzen benötigen Kohlendioxid, das sie mit Wasser zu Glukose umwandeln können.

Wie weit die subtile Gehirnwäsche unserer Gesellschaft und die "grüne Revolution“ bereits fortgeschritten ist, zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Magazins Zeit-Wissen: 49 Prozent der Deutschen sind davon überzeugt, dass Pflanzen Gefühle haben. Jeder Dritte gab sogar an, mit Pflanzen zu sprechen, und glaubt, dass Pflanzen es einem danken, wenn man mit ihnen kommuniziert.

Hören Sie nicht auf die blumigen Versprechungen der Fotosynthetisierer, wehren Sie den Anfängen am 18. Mai. Es gilt der Aufruf aus dem Manifest der heterotrophen Organismen: Pflanzenfresser aller Länder, vereinigt euch!

zeichnung: püribauer.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige