Meldungen

Feuilleton | aus FALTER 21/12 vom 23.05.2012

Kultur kurz

Wolfgang Wiens 1941-2012

Der frühere Burgtheaterdramaturg Wolfgang Wiens ist am 16. Mai nach kurzer, schwerer Krankheit in Hamburg gestorben. Wiens war Mitbegründer des Verlags der Autoren und als Dramaturg an vielen führenden Bühnen Deutschlands engagiert, unter anderem am TAT und am Schauspiel in Frankfurt, am Deutschen Schauspielhaus und am Thalia Theater in Hamburg sowie an der Schaubühne in Berlin. 1999 holte ihn Klaus Bachler als Chefdramaturgen ans Burgtheater, wo er bis zu seiner Pensionierung 2006 leitender Dramaturg war. Wiens, der auch als Übersetzer und Regisseur tätig war, arbeitete häufig mit dem US-Regisseur Robert Wilson zusammen, auch mit Andrea Breth verband ihn eine lange Arbeitsbeziehung. Zuletzt war er als Dramaturg für Breths Kleist-Inszenierung "Prinz Friedrich von Homburg“ tätig, die im Sommer bei den Salzburger Festspielen Premiere haben wird.

Langhoff bleibt doch in Berlin

Die designierte Co-Intendantin der Wiener Festwochen, Shermin Langhoff,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige