Untergrund-Volksmund

Stadtleben | Begegnung: Sebastian Fasthuber | aus FALTER 21/12 vom 23.05.2012

Die Dialektautorin El Awadalla hat tiefgründige wie bemerkenswerte U-Bahn-Dialoge belauscht und niedergeschrieben

* nimma des schaasbladl nimma / waö iwa dboledigg gifdtimi / und iwan schbuadt eagarimi / unz weeda gedma aufd neafm / und ollas aundara indaressiad mi ned.“ So sprach ein unbekannter älterer Mann auf einem Bankerl bei der U6 Thaliastraße zu seinem Kumpan. Aufgeschnappt hat diesen schönen Beleg für die hier ab einem gewissen Alter immer noch vorherrschende Weltsicht die umtriebige Dialektautorin, Slammerin und "Millionenshow“-Gewinnerin El Awadalla.

Der Spruch findet sich nun, nebst 100 anderen bemerkenswerten Szenen, Sagern und Dialogen aus dem Untergrund, in ihrem Buch "Seawas, Grüssi, Salamaleikum. Tiefe und tiefgründige Dialoge in der U-Bahn“ verewigt. Es ist ein Sammelsurium vielsagender Fundstücke über den Wiener, seinen durchaus intakten Schmäh, seine mehr als latente Ausländerfeindlichkeit, seine poetische Ader und Sprachbegabung sowie seinen Wunsch nach


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige