Beim Barbier von Bushido

Stadtleben | Rundgang: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 21/12 vom 23.05.2012

Das Festwochen-Projekt "Post it!“ erforscht die Quellenstraße samt Umgebung

Wer beim Reumannplatz wohnt, mitten in Favoriten, Wiens einwohnerstärkstem Bezirk, für den ist die Quellenstraße wohl nichts Besonderes. Keine fremde Welt oder eine Gegend, der man eine Reise widmen würde. Geschweige denn eine Forschungsexkursion. Wer noch nie da war und sich auf die Spuren macht, die das Wiener-Festwochen-Projekt "Post it!“ vorgibt, erlebt dann aber die eine oder andere Überraschung. Und gewinnt möglicherweise die Erkenntnis, dass Grätzel vor ihrer Gentrifizierung auch ziemlich spannend sein können.

Das von Michael Hieslmair und Thomas Wolkinger geleitete Projekt geht dem Grätzel auf die Spur - vor allem den Menschen dort. Man landet auf diesem Rundgang in ruppigen Kaffeehäusern, schrägen Beisln, einer Kirche, am schärfsten Würstelstand der Stadt oder in jenem Friseursalon, in dem der Berliner Aggro-Rapper Bushido verkehrt. Aber der Reihe nach.

Wiens lautester Markt

Im Minutentakt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige