Stil vor Geschwindigkeit!

Buchempfehlung: Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 21/12 vom 23.05.2012

Schon wieder ein Fotobuch darüber, wie chic Radfahren mittlerweile ist - bald glauben wir’s

Eine gute Chance, nicht vom Dänen Mikael Colville-Andersen oder einem anderen Straßenfotografen irgendeiner europäischen Metropole beim Radeln fotografiert und ins Netz gestellt zu werden, hat, wer mit Helm fährt. Mit Helm fahren, den Eindruck gewinnt, wer die Blog-Community Cycle Chic länger verfolgt, ist nämlich alles andere als chic.

Nun ist das Bildbändchen zum Blog erschienen; die zweite Publikation innerhalb weniger Wochen, die sich mit dem neuen Lebensgefühl urbaner Stadtradler beschäftigt. Nach London ("Cycle Style“ von Horst A. Friedrichs) ist nun also der Rest des Kontinents dran. Die Fotobücher sollen beweisen, dass Fahrradfahren erstens wahnsinnig chic und trendy geworden und zweitens längst nicht mehr nur das Alltagsvergnügen von birkenstocktragenden Gehsteigradlern mit Körbchen ist.

Colville-Andersen, der nicht nur Blogger, sondern auch Radaktivist und gefragter Verkehrsexperte

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige