Neu im Kino

Sixtiestouristen in Schwarz:, ,Men in Black 3“

Lexikon | Drehli Robnik | aus FALTER 21/12 vom 23.05.2012

MiB“, so der Logo-Filmtitel, spielte 1997 als SciFi-Satire mit Sinnwucherungen des Konzepts illegal alien, wie sie in Migrationsgesellschaften sowie angesichts neuer Rassismen und der Normwerdung von Freak-Lifestyles hervortraten. Der sehr kurze "MiB2“ spielte 2002 mit Maßstäben (Zwergenstadt im Bahnhofsschließfach), Videokassettennerds und einem singenden Hund. "MiB3“ lässt zwangswortwitziges Getier weg und sich und uns mehr Zeit - für eine Zeitreise zur historischen Herkunft der Alienaufsichtsbürokratie.

"Men in Black 3“ ist ein Prequel. Der Schurke, ein etwas öder Zottelbold mit allerdings schön skurrilem Loch voller Partialwurmwesen in der Handfläche, fordert "Let‘s change history!“. Slapstickentblätterungen von kosmischen Aliens, die in der Haut ethnischer Aliens stecken, werden pflichtübungshaft absolviert (etwa per Boxkampf mit Speisefisch im Chinarestaurant) - hier gilt es ja nun Zeitschichten zu durchsuchen. In einem irrwitzigen Doomsday-Szenario springt Will Smith vom Chrysler Building zum Vortag des Mondraketenstarts 1969, um seinem damals jungen Kollegen beizustehen.

Es setzt Hippieklamauk, Action mit "zyklischen“ Bikes, Andy Warhol als MiB-Agent. Ein an den Nowhere Man aus "Yellow Submarine“ erinnernder Kauz posaunt possible futures aus. (Die Möglichkeit, dass dunkelhäutige Menschen - nicht nur - in den USA in Zukunft genauso sicherheitsrassistisch misshandelt werden, wie es Smith als Sixtiestourist in einem Polizeisketch erfährt, sieht er nicht.) Barry Sonnenfelds Regie melkt Konfrontationskomik in schwarzem Zwirn: Dauerredner vs. Lakoniker (Tommy Lee Jones, sowie Josh Brolin als dessen jüngeres Selbst). Das comicbasierte Skript (u.a. von Etan Cohen) endet in Selbsterkenntnissentiment. Den Film brauchen wir so sehr wie das anstehende retrokulturelle Spätneunzigerrevival, also eh irgendwie.

Ab Fr in den Kinos (OF im Burg und Haydn)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige