Musik  Tipps Pop

Der Traum vom großen Pop: M83 will in die Arena

Lexikon | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Der Franzose Anthony Gonzalez macht als Einmannband M83 wunderschöne, mal himmelhoch jauchzende, mal zu Tode betrübte, aber immer flauschige Popmusik für junge Herzen. Beeinflusst von Shoegazing-Bands der späten 1980er ebenso wie von Ambient, Progressive Rock und kitschigem French Pop, ließ er auf den beiden Meisterwerken "Before the Dawn Heals Us“ (2005) und "Saturdays=Youth“ (2008) aus Zuckerwatte gefertigte Walls of Sound acht Meilen hoch schweben. Sein Drang ins Zentrum der noch verbliebenen Popwelt hat Gonzalez dazu geführt, sich auf dem jüngsten, überdimensionierten Doppelalbum "Hurry Up, We’re Dreaming“ (2011) Richtung Stadionsound zu orientieren. Alles klingt darauf greller, eindeutiger, forcierter, die Leichtigkeit ist leider verflogen. Live sollte der gute Mann jedoch von seinem Backkatalog zehren können. SF

Arena, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige