Musik  Tipps Pop

Ostwärts in Richtung Party unterwegs

Lexikon | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Seit mittlerweile zehn Jahren aktiv, steht die österreichische Band Gasmac Gilmore für eine aufgeweckte Kombination von harten Gitarrenklängen, Balkanbläsersounds und Klezmerelementen. Das Ergebnis der auf die Gleichung "Gogol Bordello meets Kaizers Orchestra meets System Of A Down“ gebrachten Mischung lädt durchaus nachdrücklich zum Partymachen ein, ohne deshalb gleich zur Russendisco-Karikatur zu verkommen. Sonderlich subtil klingen die stets nach vorne drängenden Gasmac Gilmore, deren Sound sich hierzulande am ehesten mit jenem von Russkaja vergleichen lässt, natürlich nicht. Dafür vermögen sie den Spaß an der Sache auch auf dem neuen Album "Dead Donkey“ wieder durchaus glaubwürdig zu transportieren. GS

Chelsea, Do 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige