Musik  Tipps Party

Verträumte Melodien und explodierende Beats

Lexikon | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Eine gute Dekade lang gehörte die Plattenfirma R&S Records in den 1990er-Jahren mit Acts wie Aphex Twin oder Model 500 zu den führenden Schmieden für vorausdenkende elektronische Musik, bevor es etwa ebenso lang still um sie wurde. Vor drei Jahren erhob sich R&S Records aus der Versenkung und erlange mit jungen Stiljongleuren wie James Blake binnen kürzester Zeit seinen Ruf als erste Anlaufstelle für State-of-the-Art-Elektronik zurück. Matt Cutler alias Lone reiht sich in dieses Labelprofil sehr gut ein. Der Produzent kombiniert verträumte Synthesizermelodien mit ätherischen Klangflächen, die von nervösen Rhythmen zur ravigen Endorphinexplosion getrieben werden. Im Rahmen des Clubs Hart aber herzlich tritt Lone in Wien auf. KS

Pratersauna, Fr 23.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige