Musiktheater  Tipps Festwochen

Verdi-Zyklus, zweiter Teil: "La Traviata“

Lexikon | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Die Wiener Festwochen haben in diesem Jahr zwei Opernaufführungen im Programm, "Quartett“ von Luca Francesconi (siehe oben) und Giuseppe Verdis "La Traviata“, inszeniert von der Britin Deborah Warner. Diese startete jung mit eigener Theatergruppe und Shakespeare. Auch ihre Operninszenierungen in England machten sie berühmt, etwa "Tagebuch eines Verschollenen“, "Rape of Lucretia“, "Eugen Onegin“; ein unkonventioneller "Messiah“ führte zu Protesten beim konservativen Londoner Händel-Publikum. Purcells "Dido und Aenaeas“ machte sie bereits für die Festwochen, "La Traviata“ ist für sie "eine Verweigerung aufgrund persönlicher moralischer Überzeugung“. Es dirigiert der junge Omer Meir Wellber. HR

Theater an der Wien, Sa, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige