Architektur  Tipp

Wachsender Widerstand im Schreberland

Lexikon | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Das Architekturzentrum Wien betrachtet die Entwicklung der modernen Stadt von unten. Die Ausstellung "Hands-on Urbanism 1850-2012“ erzählt die Geschichte des urbanen Nutzgartens, deren aktuelle Ausgabe etwa die Gemeinschaftsbeete im Ottakringer Hegerleinpark sind. Die Ausstellungsgestaltung macht die Parzelle zum Leitmotiv. Bauzäune grenzen die Ausstellungseinheiten voneinander ab, in denen Fotos und Texte die Themen aufbereiten. Ein Kunstprojekt in Amsterdam versuchte, den Freiraum zwischen Wohnblöcken zu erschließen. In Global Cities wie Hongkong formieren sich Kleingärtner zum Widerstand gegen Immobilienentwickler. Blumen und Sträucher der Wiener Stadtgärten verbreiten jene beschwingte Naturstimmung, die den Städter im Herzen zum Bauern macht. MD

Azw, bis 25.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige