Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Vergangene Woche meldete der Standard in seiner Onlineausgabe: "ORF-Radio: Frau leitet aktuelle Wissenschaft.“ Danach war Folgendes zu lesen: "Am höchsten gehandelt wurde intern Martin Haidinger. Doch die Abteilung Aktuelle Wissenschaft im ORF-Radio leitet künftig nach Standard-Infos Barbara Daser.“ Jetzt geht es gar nicht um die Frage der Qualifikation, denn über beste Voraussetzungen für den Job verfügen wohl beide Kandidaten. Sondern einfach um den Ton des Berichts.

Normalerweise folgt bei solchen Artikeln eine Beschreibung, was die neue Führungskraft beruflich bereits geleistet hat. Im Standard steht aber bloß: "Das ORF-Gesetz schreibt eine Frauenquote von 45 Prozent vor.“ Kein Wort davon, dass Daser seit vielen Jahren im Unternehmen arbeitet. Da freue ich mich auf die nächste Neubesetzung im ORF. Ob der Standard beim nächsten Mal, wenn ein Mann Chef wird, auch "Das ORF-Gesetz sieht eine Männerquote von 55 Prozent vor“ schreibt?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige