Spread your wings und fliaag


Reportage: Klaus Nüchtern
Feuilleton | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Das blechbläserverstärkte New-Wienerlied-Duo Die Strottern präsentierte sein neues Album und hielt eine Gospelmesse ab

Ein Album mit dem Titel "wia tanzn is“ erweckt dieser Tage automatisch die Hoffnung, der fremdschämbefreite Gegenwurf zum Dumpfbackenknaller "Woki mit deim Popo“ zu sein, der beim Eurovisionssongcontest endlich in der verdienten Versenkung verschwand. Und die Hoffnung wird auch nicht enttäuscht: Klemens Lendl und David Müller, also known as Die Strottern, fordern nicht anlassig Arschgewackel ein, sondern umgarnen ihre Zuhörer mit Charme und Schmäh.

Allerdings wird man ein derart einwickelwilliges Publikum wie jenes, das letzte Woche der CD-Präsentation im vollbesetzten Stadtsaal in der Mariahilfer Straße beiwohnte, nicht so bald finden: Von der hysterischen Begeisterung noch vor dem ersten Ton war selbst Lied- und Leadsänger Lendl etwas irritiert. "Des is a bissl unglaubwürdig, aber wir genießen es.“ Den Auftakt zum Konzert machte der von Daniel Glattauer

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige