Fit eben 

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Tischfußball

Am 8. Juni beginnt - siehe die vorangegangenen Seiten - die Fußballeuropameisterschaft in Polen und der Ukraine. Schon am 6. Juni (ab 17 Uhr) wird in der Strandbar Hermann am Donaukanal bei der Urania die Tischfußballeuropameisterschaft ausgetragen. Das Konzept der Veranstaltung: Kunstschaffende und Intellektuelle aus Ländern, die nicht bei der Euro 2012 mitspielen dürfen, tragen quasi im Kleinformat ihr eigenes Turnier aus. Angesagt haben sich Teams aus Österreich, Rumänien, der Schweiz, Flandern, Finnland, der Türkei, Litauen und Ungarn.

Minitriathlon

Wer sich richtig quälen will, der wendet sich dem Triathlon zu. Wem das zu hart ist, der kann sich am 2. Juni beim Viennaman Sprint Triathlon im Rahmen des Wien Energie Fun Cup an der Kurzfassung davon versuchen. 750 m Schwimmen, 22,5 km Radfahren und 5 km Laufen auf der Donauinsel sollten doch irgendwie zu schaffen sein. Gleichzeitig findet auch ein Triathlon über die Halbdistanz statt: 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 20 km Laufen. Klingt schon eher nach Quälerei.

Kiffen erlaubt?

Die Welt-Anti-Doping-Agentur arbeitet am Feintuning bei der Klassifizierung von Dopingfällen sowie bei der Liste der verbotenen Substanzen. Australien setzt sich dafür ein, Cannabis für die meisten Sportarten von dieser Liste zu streichen. Verwirrend: 1998 war dem kiffenden Kanadier Ross Rebagliati der Snowboard-Olympiatitel zunächst ab- und dann wieder zuerkannt worden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige