Politik  

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 22/12 vom 30.05.2012

Mehr Geld für Soziales Die Landesregierung will das Taggeld für Pflege, Behinderten- und Jugendhilfe erhöhen. Man will die Lohnerhöhungen für die Gesundheits- und Sozialberufe um knapp vier Prozent abgelten. Heuer geht es um Mehrkosten von sechs Millionen Euro für das Land. Dem Gemeindebund, der proportional ebenfalls mehr zahlen muss, ist das zu viel, den Heimbetreibern zu wenig.

Prozess vertagt Lautstark wurde es im Wiederbetätigungsprozess gegen zehn Männer. Mehrere von den Beschuldigten gewünschte Zeugen sind nicht erschienen, darunter die Verlobte und die Schwiegereltern eines der Angeklagten, die diesem beim vorangegangenen Prozess wegen Körperverletzung ein Alibi gegeben hatten. Der Mann warf dem Staatsanwalt vor, seine Verlobte habe aufgrund von dessen Einvernahme eine Fehlgeburt erlitten. Der Staatsanwalt wies dies zurück.

Rechnungshofkritik an Graz Den Auftrag für die umstrittene Bustrasse durch die Hirtenklostersiedlung habe das Stadtplanungsamt entgegen dem Vergaberecht freihändig vergeben. Außerdem habe die Stadt den Bau "schwarz“ begonnen, so der Rechnungshof.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige