Ohren auf  

Live at the Sängerhalle Untertürkheim

Sammelkritik: historische Rundfunkmitschnitte auf dem neu gegründeten Label Jazzhaus

Feuilleton | Klaus Nüchtern | aus FALTER 23/12 vom 06.06.2012

Wes Archiv voll ist, der gründet besser ein Label. So geschehen Ende letzten Jahres, als Jazzhaus das Licht der Welt erblickte, um über 3500 Stunden Musik, die seinerzeit von SWF und SDR (mittlerweile: SWR) mitgeschnitten wurden, auch auf CD zugänglich zu machen. Die Frage "Muss das alles sein?“ ist natürlich berechtigt und - wie meistens - nur differenziert zu beantworten.

Nehmen wir zum Beispiel den Auftritt des Cannonball Adderley Quintet in der Liederhalle Stuttgart March 20, 1969. Da gibt es natürlich die kanonische Live-Einspielung "Mercy, Mercy, Mercy Live at the Club“ in der identischen Besetzung, und wer von der jetzt partout nur ein Album haben will, dem muss man zu dem aus dem Jahr 1966 raten, die auch aufnahmetechnisch runder ist. Andererseits ist es schon interessant zu hören, wie sehr sich Cannonball Adderley auf dem Opener "Rumpelstiltskin“ vom "freien“ John Coltrane beeinflussen hat lassen (schade bloß, dass aus Joe Zawinuls in Clusterattacken mündendem Solo


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige