Wien, wo es isst  

Hütteldorf, Center: im Ortskern des weiten Feldes

Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stadtleben | Lokalaugenschein: Florian Holzer | aus FALTER 23/12 vom 06.06.2012

Hütteldorf erstreckt sich über ein recht weites Feld, das in vier Bereiche unterteilt werden kann: Bahnhof und Stadion, Hüttelberg, Wolfersberg und schließlich der Ortskern. Und um den soll’s diesmal gehen. Hütteldorf ist vordergründig ein Vorort wie jeder andere, mit dem einzigen Alleinstellungsmerkmal Hanappi-Stadion und dem Sportclub Rapid. Aber dennoch gibt’s hier eine erstaunlich lebendige Gastronomie und klein strukturierten Einzelhandel, und das trotz des riesigen Merkurs, der seit den 70ern im weiteren Umfeld nur mehr verbrannte Erde hinterließ.

Kaffeebrüher- & Fleischhauerei

Aber hier wächst sogar Neues, Zeitgemäßes. Die Baristarie zum Beispiel, vor ein paar Wochen vom Mediziner Christian P. Kring eröffnet, eine kleine Kaffeerösterei und -brüherei, in der dem aktuellen Trend zu Plantagenkaffees gehuldigt wird, als Espresso oder in den neuen Filtermethoden. Leider eher extreme Öffnungszeiten. Oder gegenüber die Fleischerei von Hedwig Huber, eine ehemalige Filiale


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige