Phettbergs Predigtdienst

Walderdbeeren mit Schlagobers

Kolumnen | aus FALTER 23/12 vom 06.06.2012

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Konrad Pannagger hat mich heute Kindergarten-gehütet, brachte mir die Nette-Leit-Show mit Marcel Prawy mit, und da erschrak ich, dass Herr Prawy gesündest aß. Es dauerte alles so ewig, bis ich gesundes Essen begriff: "Eingelegte Heringe und warmes Leitungswasser“, hörte ich aus Herrn Prawys Mund, wie viele Krankheiten du durchstehen musst, um was daraus zu lernen. So ganz beiläufig beschrieb Marcel Prawy, wie richtig ernährt wird, aber ich höre ja immer nur das, was mir auffällt.

Es war gestern der Wiener Tatort im Fernsehen mit Hubsi Kramar, trotzdem war ich des Fernsehens sehr bald satt und begab mich auf Matratzenhorchdienst. Gestern schaffte ich, mit einem Mal Lulugehen durchzunächtigen! Vor allem trug NAC-HI dazu bei: Stundenlang bückte er sich, um Walderdbeeren aufzuklauben. Mittags wuchsen sie noch, und nun liegen sie in meinem Bauch! NAC-HI kochte sie mit Schlagobers, trug zu seinen weißen Haaren grüne Hosen und eine gelbe Jacke und fütterte mich, der in seinem Rollator saß, Löffel um Löffel wie eine Mama!

Äußerst geheimnisvoll fuhr ein gelber Bus vor, der nirgendwohin ein Loch zeigte. Ein "Teorema“-Bursche mit Irokesenfrisur, links und rechts ein Flinserl im Ohr, stieg geheimnisvoll aus und wieder ein und fuhr mit dem gelben Kastenbus weiter, zwinkerte mir aber dabei zustimmend zu. Oh Gott, gäbe es doch, dass im Kasten ein Kamerateam saß und mein Gefüttertwerden für Youtube filmte!

Die Menge Walderdbeeren mit Schlagobers waren mein Abendessen. Traum entdeckte ich keinen, aber du musst dir vorstellen, ein Mann buckelt sich um diese winzigen Erdbeeren, schlägt dann nicht mich, sondern Schlagobers vom Retzer Zielpunkt, erwischt noch den Zug nach Wien und hält das Sorbet, oder wie die göttliche Speise heißt, kalt, bis ich vorm Haus im Rollator sitz und gefüttert werde.

Zwei etwa gleich alte Männer, die einander auf offener Straße füttern. In diese "Teorema“-Fantasie geriet ich, weil gestern in den Nachrichten gemeldet wurde, dass ein überaus neuartiger Internetvirus im Iran aufgetaucht ist, der nix anstellt, aber "alles“, was rundherum wahrzunehmen ist, wahrnimmt. Oh wäre dieses Dokument der Liebe näher zu studieren, via Youporn oder so was!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über

www.falter.at zu abonnieren. Unter

www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige