Tipp Wiener Festwochen

Mozart und alle Neun! Bruckners Symphonien

Lexikon | aus FALTER 23/12 vom 06.06.2012

Nach Solo-, Lieder- und Philharmonikerkonzerten ist Daniel Barenboim so etwas wie "Hauptdirigent“ der Festwochenkonzerte. Mit der Staatskapelle Berlin dirigiert er alle Symphonien Bruckners und spielt zuvor ein Mozart-Klavierkonzert. Über den Vollender der klassischen Symphonien bemerkte Barenboim kürzlich, dass keine der Symphonien der anderen gleiche. Die Harmonik sei post-wagnerisch, Struktur und Form eher barock, manchmal mittelalterlich. Bruckner sei ein Sonderfall der Musik. Als er als 15-Jähriger zum ersten Mal das Scherzo der Neunten hörte, vermutete er, das müsse von Schostakowitsch sein. Und: Bruckner müsse immer organisch einer durchgehenden Entwicklung unterworfen sein, wie man das eigentlich nur von Aufnahmen Furtwänglers kennt. HR

Musikverein, Fr, Sa, Mo-Mi 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige