Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 24/12 vom 13.06.2012

Ein Höhepunkt der TV-Woche ist die Sendung "Kunst oder Krempel“ (Sa, 19.15 Uhr im Bayrischen Fernsehen). Da bringen Menschen ihre Bilder, Schmuckstücke und Brieföffner aus Elfenbein zu Experten, die die Stücke analysieren und schließlich einen Preis nennen.

Die Sendung ist eine Feier des bürgerlichen Eigentums, in den Augen der Besitzenden leuchtet manchmal auch blanke Gier auf. Und es ist der einzige Ort, wo die Autorität der Kunsthistoriker nicht durch Kulturtheoretiker mit schwammiger Allgemeinbildung angezweifelt wird. Der ORF übernahm das Konzept.

Im Mittelpunkt von "Was schätzen Sie“ (ORF 3, Di, 20.15 Uhr) steht Karl Hohenlohe, der die Sendung launig, aber unzynisch moderiert. Die Schätzung findet nicht wie bei den Bayern auf neutralem Boden statt, sondern im Auktionshaus Dorotheum. Was schätzen Sie, was dem öffentlichen Rundfunk diese Werbung wert ist?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige