Festival Tipps

Klassische Sommerfrische an Attersee und Mondsee

Extra | Heinz Rögl | aus FALTER 24/12 vom 13.06.2012

Ins Salzkammergut? Sowohl der Attersee als auch der Mondsee sind Badeseen mit angenehmen Temperaturen, ab Ende August gibt es dort Musikveranstaltungen. Allerdings ist der Festivalbetrieb von Attersee Klassik in der bisherigen Form eingestellt worden. Wolfgang Schuster, langjähriger Festivalleiter, verzichtete aber nicht darauf, auch für heuer eine Veranstaltungsreihe zu konzipieren. Vorgestellt werden die besten Teilnehmer der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker, weiters gibt es am Narzbergergut in Kronberg Konzerte mit Künstlern wie Corinne Chapelle, Kit Armstrong oder Adrian Brendel und in der Veranstaltungshalle Lenzing unter dem Dirigenten Bertrand de Billy. Alfred Brendel, der einen internationalen Quartettwettbewerb leiten wird, unterrichtet auch öffentlich Kammermusik.

Die künstlerische Leitung der Musiktage Mondsee liegt seit 2010 in den Händen des Auryn Quartetts, Schloss und die Basilika mit Orgel sind die Austragungsorte. Heuer ist das Motto: "Schubert und das Fin de Siècle in Wien“. Zwei Streichquartette und Gäste wie Stefan Ziesak, David Geringas kombinieren Kammermusik von Franz Schubert mit Werken um die Wende zum 20. Jahrhundert von Bruckner, Mahler, Zemlinsky und Korngold. Die Vorarlbergerin Johanna Doderer wird als "composer in residence“ ein Auftragswerk für Streichquartett schreiben, weiters werden etliche Stücke von ihr zur Aufführung gelangen.Das "Schlosskonzert lèger“ mit Georg Breinschmid verspricht ein virtuoser und historisch herrlicher, schwachsinniger Abend zu werden: "Wer ist Ivica Strauß?“ spürt Leben und Werk eines einzigartigen Komponisten auf.

Mondseetage: 1.-9.9.; Info: www.musiktage-mondsee.at

Attersee Klassik: 24.8.-1.9.; Info: www.atterseeklassik.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige