Festival Tipp

Theater an der Grenze in Graz und in Maribor

Extra | Nathalie Grossschädl | aus FALTER 24/12 vom 13.06.2012

Sein 15-Jahr-Jubiläum feiert das Theaterfestival La Strada mit einer Grenzüberschreitung. Es findet heuer in zwei Ländern statt. Und das gleichzeitig! Neben Graz ist die rund 70 Kilometer entfernte Kulturhauptstadt Maribor 2012 Austragungsort für Performances, Figuren- und Straßentheater. Die inhaltliche Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Phänomenen wie Konsum oder Migration steht aber nach wie vor am Spielplan. Die kanadische Gruppe The 7 Fingers eröffnet das Spektakel im Grazer Opernhaus. Ihr Stück "Sequence 8“ versucht menschliche Emotionen mithilfe klassischer Zirkuskünste wie Seiltanz, Jonglage und Clownerie oder mit Scateboardstunts nachzustellen.

Der Jazzer Pierre Sauvageot wagt sich an das beliebte Ausflugsziel der Grazer, den Schöckl, heran. Er verwandelt den Berggipfel in "Harmonic Fields“. Eine Hundertschaft an Windharfen und Glockenspielen, Klangschalen, Celli und ein Klapotetz sind am Berg installiert. Der Wind sorgt für den Klang, Sauvageot dirigiert.

Ein Mordfall in einer belgischen Gemeinde geht "Land’s End“ - gespielt von der Gruppe Berlin aus Belgien - voraus. Ort des Verbrechens sind von 28.7. bis 1.8. die Grazer Reininghausgründe. Es wird verhört, enthüllt, und unheimliche Verschwörungen tun sich auf. Angst, Lust und Wahn übertragen sich auf den Zuseher. Das Stück wird zum begehbaren Thriller.

Wer beim Straßenkunstfestival in Maribor dabei sein möchte, dem sei die Bustour am 3.8. empfohlen, wo sich die gesamte Stadt in eine Streetwalker Gallery von Kud Ljud verwandelt (begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung: 0720/73 37 48). Die Zuseher sind sich nicht mehr sicher: Ist der dicke Herr, der da drüben seinen Hund äußerln führt, ein zufälliger Passant oder ein Performancekünstler? Theater an der Grenze eben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige