"Pack die Badehose ein, wir fahrn ans Meer!“

Extra | Lisa Kiss | aus FALTER 24/12 vom 13.06.2012

Rund um den größten Steppensee Europas, dem Neusiedler See

Schier unendliche Weite, idyllische Weinfluren, ein Paradies für Wassersportler und einzigartiges Naturreservat, ein mildes Klima: All das erwartet die Besucher der Unesco-Welterbe-Region Neusiedler See. Das Herzstück bildet, klar, der Neusiedler See - als westlichster Steppensee ein Exote unter den europäischen Gewässern und zugleich größter natürlicher Swimmingpool des Landes, lässt er sich am besten mit dem Fahrrad oder per Boot erkunden.

Nur 50 Kilometer von Wien entfernt, liegt das "Meer der Wiener“. Es bietet, neben Naturerlebnis - einschließlich Gelsenattacken in der Dämmerung - an seinen Ufern auch kulturelle Schmankerln. So wird die kleine Fischerkirche in Rust - ein kunsthistorisches Juwel aus dem 11. Jahrhundert - im Sommer zum Konzertsaal für klassische Konzerte. Am westlichen Ufer, in Mörbisch, feiert man auf der Seebühne heuer ein Jubiläum. 20 Jahre hat Kammersänger Harald Serafin als Intendant daran


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige