Musiktheater Tipp

Vergessene Oper eines Prager Komponisten

Lexikon | aus FALTER 24/12 vom 13.06.2012

Jaromir Weinberger studierte am Prager Konservatorium und wechselte 20-jährig nach Leipzig in die Kompositionsklasse von Max Reger. Mit seiner 1927 in Prag uraufgeführten Oper Švanda dudák ("Schwanda der Dudelsackpfeifer“) wurde er rasch sehr bekannt. Schillers Dramentrilogie "Wallenstein“ machte Weinberger mit dem Libretto von Max Brod zu einer Oper, die 1937 noch in Wien uraufgeführt wurde. Sie weist flirrende Klangfarben, große Operngestik, aber auch tragikomische Operettenstimmungen auf. Weinberger musste als Jude 1938 emigrieren und konnte über Frankreich in die USA einreisen, 1948 erhielt er die amerikanische Staatsbürgerschaft. Unter Cornelius Meister wird seine Oper nun konzertant aufgeführt. HR

Konzerthaus, Fr 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige