Neu im Kino

Auf Wiedersehen, Kinder: "Krieg der Knöpfe“ 1944

Lexikon | aus FALTER 24/12 vom 13.06.2012

Schlappschwänze, schimpfen die einen. Arschgeigen, revanchieren sich die anderen. Aus solch nichtigem Anlass entbrennt zwischen den Kindern zweier benachbarter Orte an der Loire der "Krieg der Knöpfe“. Louis Pergauds gleichnamiger Klassiker des Kinderbuchs (erschienen 1912) wurde bereits mehrfach verfilmt. In dieser Version von Christophe Barratier nun spielen die Kinder die Kriege der Erwachsenen nicht bloß nach, sondern die Handlung spielt im Frühjahr 1944, mitten im Krieg. Das verleiht der Geschichte um Vertrauen und Verrat zwar neuen Ernst, hat aber leider auch eine Reihe schematischer Charaktere zur Folge: den dummdreisten Kollaborateur, den fettleibigen Drückeberger, das jüdische Mädchen aus Paris, bezaubernd klug und schön. Vielleicht wäre auch hier, wie so oft, weniger doch sogar mehr gewesen! MO

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige