Wie gedruckt

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 25/12 vom 20.06.2012

Pressekolumne

Manchmal erzählen Inserate mehr als Artikel. Auch die Griechenland Zeitung, die seit 1999 jeden Mittwoch als einzige deutschsprachige Zeitung aus Griechenland berichtet, schreibt auf ihrem Titelblatt über das "Schicksalsvotum an der Akropolis“. Nach einem Mal Umblättern wirbt die "Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken“ auf einer ganzen Seite damit, sein Geld ins Ausland zu schaffen. "In Luxemburg konzentrieren sich auf wenigen Quadratkilometern Finanzwissen, Erfahrung und Professionalität.“

Nach zwei spannenden Seiten über die politische Kultur des Landes und den drohenden Zusammenbruch der Energieversorgung, weil der Netzbetreiber ein Finanzloch von 350 Millionen Euro hat, kommt das nächste ganzseitige Inserat. "Aspirin C jetzt wieder in allen Apotheken erhältlich“, beruhigt Pharmakonzern Bayer die kopfschmerzgeplagten Griechen. Da weiß man endlich, wie groß die Katerstimmung in diesem Land sein muss.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige