Urbanes Betragen

Stadtleben | aus FALTER 25/12 vom 20.06.2012

Benimmfibel für Großstadtmenschen (69)

Herr K. fragt, ob er in der Kirche ausnahmsweise beim Abendmahl mitmachen darf, obwohl er längst ausgetreten ist? Seinen Austritt hat er den strenggläubigen Eltern nämlich bisher verheimlicht.

Mit dem Austritt aus einem Verein sind auch die kostenlosen Speisen und Getränke im Clublokal Vergangenheit - man kann sich ja schließlich nicht nur die Rosinen herauspicken. Es sei Ihnen, werter Herr K., an dieser Stelle aber versichert, dass Sie gewiss trotzdem problemlos an ein Scheibchen Leib Christi kommen werden, ohne sich in Gefahr zu begeben - immerhin sind Sie nicht bei den Hells Angels ausgetreten! Eventuell wäre es aber an der Zeit, sich folgende Frage zu stellen: Warum getraut sich ein erwachsener Mann - der Sie ja zweifellos sind, andernfalls hätten Sie nicht austreten können - seinen Eltern gegenüber nicht, zu seinem Abfall vom Glauben zu stehen?

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige