Der schlaue Vogel, er baut sein Nest nicht auf der Insel vor dem Fest

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 25/12 vom 20.06.2012

Die schlechte Nachricht zuerst: Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier wird nicht beim 29. Donauinselfest spielen, obwohl das ursprünglich angekündigt war. Es habe da einen Kommunikationsfehler mit dem Management des gegenwärtig erfolgreichsten österreichischen Unterhaltungsmusikanten gegeben, heißt es.

Jetzt die gute Nachricht: Der Sänger wäre prinzipiell sehr gerne am Donauinselfest aufgetreten, das heuer unter dem Motto "Zusammen leben. Zusammen feiern“ steht; 2013 sollte dann auch der Konjunktiv wegfallen: Gabalier "hat uns bereits jetzt fix seinen Auftritt beim 30-jährigen Jubiläum des Donauinselfestes im nächsten Jahr zugesagt“, wurde Sascha Kostelecky, der Projektleiter der SPÖ-Megaparty, in Heute zitiert. "Mit einem grandiosen Konzert möchte er sich dann bei all seinen Fans für ihr Verständnis bedanken.“

Ein wirklicher Gabalier-Ersatz ist zwar nicht auszumachen, Nino de Angelo ist aber natürlich auch kein Schmutz: Der deutsche 80er-Jahre-Star ("Jenseits von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige