Empfohlen  Rögl legt nahe

Vor der Hochzeit im Institut

Lexikon | aus FALTER 25/12 vom 20.06.2012

Eine auf 45 Minuten komprimierte "Voraufführung“ von "Polnische Hochzeit“ mit der von einem Tenor unterstützten Hauptdarstellerin, der Sopranistin Patricia Nessy, präsentiert das Polnische Institut schon jetzt. Ab 19. Juli bietet der Wiener Operettensommer dann die österreichische Erstaufführung dieser Operette mit dem Libretto von Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda. Die Musik schrieb der damals erst 26-jährige, in Lemberg geborene Komponist Joseph Beer. Mit ungeheurem Erfolg am Züricher Opernhaus uraufgeführt, sollte die österreichische Premiere 1938 mit Richard Tauber im Theater an der Wien stattfinden. Dies wurde aber durch den Einmarsch der Nationalsozialisten verhindert.

Polnisches Institut, Di 19.00 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige