Beisl  

Gamlitzer Bergforelle

Der steirische Gourmet

Buschenschanktest: Wolfgang Kühnelt | Steiermark | aus FALTER 26/12 vom 27.06.2012

Es gibt in der touristisch weitgehend erschlossenen Südsteiermark Buschenschanken mit Busparkplatz, und es gibt welche, wo die Brettljause von Jahr zu Jahr kleiner wird. Der Muster hoch oben über Gamlitz ist erfreulicherweise keiner von diesen. Wunderschöne Aussicht und erstaunliche Ruhe sind der erste Eindruck. Sehr gute Weine sind der zweite. Der Chardonnay Grubthal 2007 gehört für Fachleute sogar zu den besten der Welt. Das Essen wird ästhetisch und dezent angerichtet, keine Selbstverständlichkeit in diesem Gastrosegment. Die Brettljause (€ 5,80) ist von feinster Qualität und liegt nicht schwer im Magen. Besonders das luftgetrocknete Geselchte und das Brüstl begeistern den Gaumen. Die Räucherforelle (€ 6,80) mit Preiselbeeren und Krensauce sowie herrlich frischem Salat ist wirklich hervorragend. Noch interessanter ist das Rindfleischsulzerl (€ 4,50), im Glas serviert mit geschmackvoller Kernöl-Apfelessig-Zwiebel-Marinade. Die Nachspeisen erfragt man am besten direkt beim Besuch. Wer dann noch ein wenig Geld übrig hat, sollte sich unbedingt das Verkaufslokal im Keller ansehen.

Resümee

Sympathischer Familienbetrieb: Reinhard Muster hat trotz seiner jungen Jahre schon gut zehn Jahre Erfahrung als Winzer. Seine Mutter Johanna sorgt für das perfekte Service. Und Vater Josef brennt Schnäpse, die kein Auge trocken lassen. Vorsicht: Sonntag geschlossen.

Muster.Gamlitz, Grubtal 14, 8462 Gamlitz, Mi-Sa ganztägig,

Tel. 03453/23 00, www.muster-gamlitz.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige