Premiere

Neue Minidramen im Kabinetttheater

Lexikon | aus FALTER 26/12 vom 27.06.2012

Das Minidrama verhält sich zum Drama wie das Figurentheater zum Theater. Beides sind Kleinformate, in denen groß gedacht werden kann. Nur logisch also, dass das Kabinetttheater in der Porzellangasse eine Vorliebe für Dramolette hat. Julia Reichert und ihr Team haben heuer sogar einen Minidramenwettbewerb ausgerufen. Über 100 Texte wurden eingeschickt, fünf davon (von Thomas Arzt, Anne Frütel, Tanja Ghetta, Stephan Lack und Daniel Wild) werden jetzt im Rahmen des neuen Minidramenabends "Der Name ist Programm!“ uraufgeführt; dazu kommen vier kleine Auftragswerke von Margret Kreidl und Lucas Cejpek - sowie, als Hommage an den heuer verstorbenen Werner Kofler, dessen volkstümliches Lehrstück "Josef und Ludmilla“. WK

Kabinetttheater, Premiere Mo 20.00 (bis 8.7.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige