Katharinas Nachtwache 

Lexikon | aus FALTER 26/12 vom 27.06.2012

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Von Blitzen, Bühnen und Bällen

Das hat was vom Weltuntergang“, bemerkt Freundin D., und wirklich bieten die Blitze über dem Donauinselfest, der aufgewirbelte Staub und die entfesselten Menschen ein apokalyptisches Szenario. Ein Sponsor lässt nach dem Konzert der wunderbaren Ja, Panik, das noch wetterunbehelligt stattfinden konnte, riesige Plastikbälle von der Bühne hüpfen. Während sich die Roadies oben darum bemühen, den nachfolgenden Auftritt der Stereo MCs doch noch stattfinden zu lassen, stürzen sich die Leute unten auf die Bälle, schießen einander ab, werfen sich zu Boden und versuchen, sie mit ihren Körpern zu zerplatzen. Das ist kurz lustig, bekommt aber durch den dunklen Himmel, die nach drei Festivaltagen aufgekratzten Besucher und die sich auftürmenden Staubwolken einen aggressiven Unterton. Das hat tatsächlich was vom Weltuntergang. Fünf Minuten später bricht das Gewitter los und wäscht alles wieder


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige