Artist’s choice: fünf Künstler als Nachwuchs-Kuratoren für [8:tension]

aus FALTER 27/12 vom 04.07.2012

Auf Einladung von ImPulsTanz haben fünf österreichische Choreografen bzw. Gruppen, die alle auch im diesjährigen Festivalprogramm vertreten sind, jeweils ein Stück eines jungen Kollegen für das Programm von [8:tension] nominiert. Der Falter bat Philipp Gehmacher, Chris Haring, Anne Juren, Superamas und Doris Uhlich, ihre Wahl zu begründen.

Philipp Gehmacher über "Insignificant Others (learning to look sideways)“ von An Kaler: Ich mag An Kaler. Ich mag ihre Fähigkeit, im Raum einfach dazustehen. Dieser stille Körper, der gleichzeitig so expressiv sein kann. Ich schätze ihre Versuche, körperliche Zustände zu fassen und aufzuzeigen. Mir scheint ihre Suche, den Körper als Schnittstelle zwischen so vielem - kulturell Geprägtem wie körperlich Empfundenem - zu verstehen und darüber hinaus Repräsentation abseits eingespielter Bilder von Mann und Frau zu lokalisieren, unterstützenswert. Auch der Versuch, mit dem Körper eine Sprache zu finden, der vielleicht paradoxerweise eine


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige