Im Wirbel der Trommeln

Bericht: Elfi Oberhuber | aus FALTER 27/12 vom 04.07.2012

Starchoreografin Anne Teresa De Keersmaeker bringt ihren energiereichen Klassiker "Drumming“ wieder auf die Bühne

Der belgische Star des zeitgenössischen Tanzes, Anne Teresa De Keersmaeker, erfährt derzeit das ganz typische Schicksal einer 52-jährigen Legende: Einerseits erhält sie eine Ehrung nach der anderen - zuletzt das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien sowie den American Dance Festival Award; andererseits zeigt sie auf diversen Festivals die sinnlich und theatral ausgewogenen Kultstücke und Publikumsmagneten ihrer Compagnie Rosas, während sie als Reaktion auf die Welt heute - eher im Stillen - andere, sperrigere Stücke erarbeitet, um das Wesentliche im Tanz neu zu überdenken. Ähnliches lässt sich etwa bei William Forsythe beobachten.

Das klingt traurig und irgendwie einsam. Man sieht, dass für einen auf Lebenszeit zum Erfolg verdammten Künstler am Ende doch nicht der Applaus, sondern die Überzeugung zählt. Es zeigt aber auch wieder, wie sensibel und mutig diese


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige