Der Ästhet und der Molotowcocktail

Rekonstruktion: Wolfgang Kralicek | aus FALTER 27/12 vom 04.07.2012

Fast 20 Jahre nach der Premiere tanzt Ismael Ivo wieder sein Künstlerdrama "Francis Bacon“

Die beiden Herren sind zwei große Außenseiter des deutschen Tanztheaters. Der eine, Ismael Ivo, kam aus Brasilien ins kalte Deutschland. Vom strengen Feuilleton wurde er schon mal als eitler Narziss bezeichnet, weil er seinen ziemlich makellosen Körper durchaus nicht ungern imposant zur Geltung bringt. Der andere, Hans Kresnik, kam aus dem wilden Kärnten in die saubere Bundesrepublik. Von sensiblen Kritikern wurde er gern mit Attributen wie "Tanzberserker“ versehen, weil der aufrechte Linke Schönheit auf der Bühne für eine Lüge hält.

Ismael Ivo hat inzwischen das für einen Tänzer biblische Alter von 57 Jahren erreicht. Und der Choreograf Johann Kresnik ist mit seinen 72 auch nicht mehr der Jüngste. Beide aber lassen keine Anzeichen von Müdigkeit erkennen.

Ivo jettet unter anderem als Leiter der Tanzbiennale von Venedig um die Welt; Kresnik würde zwar gern weniger arbeiten, "ich schaffe


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige