Meldungen

Feuilleton | aus FALTER 27/12 vom 04.07.2012

Kultur kurz

Kunst & Restitution

Der Kunstrückgabebeirat empfiehlt Kulturministerin Claudia Schmied die Rückgabe zweier Gemälde aus der Österreichischen Galerie Belvedere an die Rechtsnachfolger von Josef Blauhorn. Es handelt sich um "Die Heiligen drei Könige“ von Leopold Kupelwieser und Ludwig Ferdinand Schnorr von Carolsfelds "Das Tal von Chamonix“. Der Wiener Industrielle Blauhorn (1883-1944) wurde als Jude verfolgt und flüchtete 1939 nach London.

Angewandte ohne Prix

Der Architekt Wolf D. Prix verlässt die Universität für angewandte Kunst. "Es ist mir nicht mehr möglich, die Entscheidungen des Rektorats - die mehr den Entscheidungen eines beamteten Ministeriums entsprechen als denen einer Kunstuniversität - mitzutragen“, gab der Stararchitekt bekannt. Dem Abgang waren Auseinandersetzungen über den geplanten Umbau des Universitätsgebäudes vorausgegangen. Prix unterrichtete seit 1993 an der Angewandten, seit 2003 war er Vorstand des Instituts

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige