Fußball Glosse

Viererkette des Grauens: der ORF und die EM

Stadtleben | aus FALTER 27/12 vom 04.07.2012

Für österreichische Zuschauer war die EM ein Debakel: Die ORF-Kommentatoren bildeten eine Viererkette des Grauens. Thomas König? Ein Dampfplauderer, der seinen alemannischen Zungenschlag nicht und nicht wegkriegt. Michael Roscher? Klingt wie Gerald Votava in "Projekt X“, meint das aber ernst. Boris Kastner-Jirka? Auch nach Jahren im Geschäft noch so aufgeregt wie ein Zehnjähriger beim ersten Matchbesuch. Oliver Polzer? Hält sich selbst für viel witziger, als er ist. Alternativen? Leider keine. Sky, wo der große Marcel Reif unter Vertrag ist, hat die EM nicht übertragen. Und ARD und ZDF sind auch keine Lösung. Manchmal wünschte man sich, ORF-Kommentator zu sein. Dann müsste man den ORF-Kommentar nicht hören. Andererseits müsste man den ORF-Kommentar dann sprechen, was wahrscheinlich noch schlimmer wäre.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige