Mehr davon: Take-aways

Stadtleben | aus FALTER 27/12 vom 04.07.2012

Mitnahme hat in Wien ungefähr so einen Status wie Delivery, also: bei der Pizzeria/dem Chinesen anrufen. Take-away-Kultur hier zu implementieren, haben immer wieder ein paar Gastronomen probiert - und scheiterten grandios. Wir erinnern uns etwa an Artner mit seinem Gourmetmenü-Take-away-Konzept im Designerpappendeckel und an Cuadro-Frühstück im handlichen Kartontragerl. Hier bekommt man Essen, das man gerne mit zu sich nach Hause nimmt.

Babette’s

Die beste Kochbuchhandlung (Schleifmühlgasse) plus die beste Gewürzhandlung (Am Hof) der Stadt ist gleichzeitig auch eines der besten Take-aways: Gut gewürztes Essen, frisch gekocht, im Glasbehälter (gegen Kaution) verabreicht. Nicht billig, aber wirklich gut.

4., Schleifmühlg. 17, Tel. 585 51 65, Mo-Fr 12-14.30 Uhr, und 1., Am Hof 13, Tel. 533 66 85, www.babettes.at

XO Noodles

Mir war’s am vorigen Standort lieber; Betreiber Klaus Piber hat aber versichert, dass Rezepte und Zutaten exakt die gleichen geblieben sind. Insofern: sicher einer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige