Wahre Geschichte, falsch erzählt: "Wolfsbrüder“

Woche | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

Dies ist die wahre Geschichte eines gewissen Marcos Rodríguez Pantoja, der als Kind im Spanien der 1950er-Jahre von seinen Eltern an den Großgrundbesitzer verkauft, von diesem als Gehilfe eines alten Ziegenhirten in die Wildnis geschickt und schließlich unter Wölfen groß wurde. Klingt nach einem tollen Stoff, tönt in der Umsetzung aber plötzlich ganz schrecklich falsch. Gerardo Olivares hat "Wolfsbrüder“ in Form eines wahren Naturtheaters inszeniert, doch mit Fortschreiten der Handlung läuft alles im Film auf eine Katastrophe zu: nicht zuletzt ein legendärer Bandit, der Francos uniformierten Häschern nur mithilfe des inzwischen zum Manne gereiften Marcos zu entwischen vermag. Mo

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige