Theater  Kritik NÖ

Schottenrock: Shakespeare- Tragödie in Perchtoldsdorf

Woche | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

Falls Dietmar König tatsächlich eine Rechnung mit Shakespeares "Macbeth“ offen hatte, ist sie nun halbwegs beglichen. Bei Hakon Hirzenberger (Regie) in Perchtoldsdorf spielt er die Titelrolle bis zum bitteren Ende (schön blutig schlägt Macduff dem Usurpator den Kopf ab), während er in der kurzlebigen Kimmig-Inszenierung (Akademietheater 2008) nach der Halbzeit an seine damalige Lady Macbeth übergeben musste. Hier ist Gattin Alexandra Henkel die blutige Lady, die (männlichen) Hexen erinnern an Tolkiens Ringgeister, und alle mühen sich redlich. Die Aufführung lebt von der tollen Kulisse der Burgruine (bis auf Nikolaus Habjans feine Puppen nichts Neues), für ein Sommertheater geht das aber eh sehr in Ordnung.

MARTIN LHOTZKY

Burg Perchtoldsdorf, Fr-So, Do 20.30 (bis 28.7.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige