Die Regionale geht ins Finale

Steiermark | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

Die Regionale12 neigt sich dem Ende zu. Vielleicht das letzte Mal

Ob es eine weitere Regionale geben wird, steht ja nach wie vor in den Sternen. Politische Zusagen bezüglich Weiterbestand gibt es bislang keine. Und: Im Lande Steiermark wird gespart und auf vieles verzichtet. Möglicherweise auch auf die Regionale, das Festival für zeitgenössische Kunst und Kultur.

Deshalb sollte man diese Woche, falls man es noch nicht getan hat, in den Bezirk Murau fahren, um zu sehen, wie mit den Mitteln der Kunst brennende Fragen einer Region thematisiert werden. Am 22.7. ist Sense.

Es dürfte mittlerweile bekannt sein, dass die örtlichen Zentren der Regionale12 Murau, St. Lambrecht und Krakau sind. Nach wie vor laufen natürlich sämtliche Ausstellungen, wie etwa "Occupy Everything“, eine Protestbewegungsaufarbeitung unter der Kuratel des Künstlers Oliver Ressler. Oder "Kein schöner Land“, da wird Murau in der NS-Zeit beleuchtet, eine drastische Aufarbeitung der Ermordungen und Deportationen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige