Glosse Streit um die Wurst

Brutalität in Attnang-Puchheim: Fekter gegen Fleischhauer

Falter & Meinung | Wolfgang Zwander | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. So steht es in der Bibel. Der Satz könnte auch vom Fleischer Hermann Gruber aus Attnang-Puchheim in Oberösterreich stammen. Er liegt seit Jahren mit der Familie von ÖVP-Finanzministerin Maria Fekter in einem Rechtsstreit. Nun haben die Fekters, die Grubers Rindsfleischhauerei wegen angeblicher Geruchsbelästigung aus ihrer Nachbarschaft verbannen wollen, einen Teilerfolg errungen: Der Fall wandert vor den Verwaltungsgerichtshof.

Nun muss man wissen, dass Gruber der Schlachtbetrieb nur an zwei Tagen in der Woche für jeweils vier Stunden genehmigt ist. Der Finanzministerin scheint das einerlei; in Europa häufen sich zurzeit die Krisengipfel in einem Ausmaß, dass ein Streit um die Wurst mehr oder weniger auch nicht ins Gewicht fällt. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige